Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Home Blog HEARING auf 2018 verschoben: Patientenkompetenz als Schulfach?
16.10.2017 18:00 | Christoph A. Pfister | 0 Kommentare | Tags: Patientenkompetenzen, Gesundheitskompetenz, Bildung, Kompetenzen, Institutionen, Health Literacy

HEARING auf 2018 verschoben: Patientenkompetenz als Schulfach?

Die Projektgruppe kompetente PatientInnen lädt zu einem angeregten Austausch mit LehrerInnen ein. Sie sind mit Ihrer Expertise und Ihrer fachlichen Einschätzung sehr willkommen. Ihre Meinung ist uns wertvoll. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Ziele des Hearings:

  • Ansatzpunkte aus der Sicht von Lehrpersonen finden, um die Kompetenzen von Schulkindern als PatientenInnen zu stärken
  • Austausch über Lehrkonzeptionen zum kompetenten Umgang mit unserem Gesundheitssystem fördern
  • Ihnen als Teilnehmende einen Einblick in das Leben Ihrer Schulkinder mit dem zukünftigen Gesundheitssystem ermöglichen

Wer sind wir?

Mit einem Thesenpapier zur Frage Welche strategischen Kompetenzen brauchen PatientInnen im Gesundheitswesen der Zukunft? hat das Trägernetzwerk von KHM-cap im Oktober 2014 zu einer öffentlichen Diskussion aufgerufen. Seitdem arbeitet eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe an der Weiterentwicklung der Kompetenzprofile für PatientInnen der Zukunft, welche als autonom entscheidende Menschen im Zentrum des Gesundheitssystems stehen werden. Auf dem Weg zu diesem Ziel tauschen wir uns mit Betroffenen und Health Professionals aus und möchten für die Fragen zur Schulbildung gerne die Einschätzung von Lehrpersonen aufnehmen.

Was können Sie mitnehmen?

  • eine Einführung zum Thema von Dr. med. MME Christoph A. Pfister
  • einen angeregten Austausch mit KollegenInnen und der Projektgruppe unter der Moderation von Lydia Rufer
  • einen von Franziska Baumann gut organisierten Nachmittag mit Apéro

Zeit: wird bis Ende 2017 festgelegt

Ort: wird rechtzeitig bekannt gegeben

Gerne können Sie sich für das Hearing gleich hier voranmelden und erhalten dadurch eine persönliche Einladung.

Kommentar verfassen

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Web- und E-Mailadressen werden in anklickbare Links umgewandelt. Kommentare werden moderiert.