Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Home Unternehmen Projekt kompetente PatientInnen 3 1 Definition

Definition

Was ist Patientenkompetenz?

Der Begriff Patientenkompetenz (PK) stammt von Krebspatienten selbst.1 Er deckt sich weitgehend mit dem im englischen Sprachraum gebräuchlichen Begriff the expert patient. Heute existieren im Wesentlichen drei Definitionen von PK[1]:

  • Krebspatienten haben PK selbst folgendermassen definiert:1 PK ist die Fähigkeit, mit und trotz Erkrankung, Handicap oder Trauma ein normales Leben zu führen.
  • Medizin und Psychoonkologie definieren PK etwas präziser:2

PK umfasst die Fähigkeit,

- sich den Herausforderungen der Erkrankung zu stellen,
- sich auf eigene und fremde Ressourcen der Krankheitsbewältigung zu besinnen,
- diese Ressourcen zu nutzen,
- eigene Bedürfnisse in der Krankheit zu berücksichtigen,
- eigene Zielvorstellungen zu verfolgen sowie
- die Autonomie zu wahren.

  • Die Sozialpsychologie umschreibt den Begriff PK folgendermaßen:3 PK umfasst als Einzelkompetenzen Selbstkompetenz, Beziehungskompetenz, Sozialkompetenz und Demokratiekompetenz.

Diese drei Umschreibungen lassen erkennen, dass es für den Begriff Patientenkompetenz noch keine allgemein verbindliche Definition gibt.