Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Home Unternehmen Projekt kompetente PatientInnen 5 1 Referenzen

Referenzen

  1. Nagel, G. and U. Heckl, Beratung von Krebspatienten in der Apotheke. Deutsche Aerztezeitung, 2001(33): p. 39-44.
  2. Nagel, G. and D. Schreiber, Empowerment von Frauen mit Brustkrebs. Leitfaden zur Ressourcen-orientierten Beratung bei Brustkrebs für Ärzte, Pflegende und andere Health Professionals. 2013: Stiftung Patientenkompetenz.
  3. Kranich, C., Patientenkompetenz. Was müssen Patienten wissen und können. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz, 2004. 10: p. 950-6.
  4. Pfister, C.A. and T. Stutz Steiger, Welche strategischen Kompetenzen brauchen Patienten im Gesundheitswesen der Zukunft? - Thesenpapier KHM-cap-Zukunftsforum 2014 zu Patientenkompetenzen. SAeZ, 2014. 95(41): p. 1545-7.
  5. Pfister, C.A., T. Stutz Steiger, and A. Urwyler, Kompetente PatientInnen  – Was bedeutet dies für Health Professionals? - Positionspapier KHM-cap-Zukunftsforum 2015. SAeZ, 2015. 96(43): p. 1582-5.
  6. Boegli, J., Was uns tief im Innersten bewegt, darüber sprechen wir kaum - Interview mit Ruth Baumann-Hölzle zum Fokus: Informiert, kompetent, autonom? Wenn Klientinnen und Patienten mitreden. frequenz, 2015: p. 8-10.
  7. Kickbusch, I., et al., Health Literacy - The Solid Facts, R.O.f. Europe, Editor 2013, WHO: Copenhagen. p. 86.
  8. Gesundheit2020 - Die gesundheitspolitischen Prioritäten des Bundesrates, Bundesrat, Editor 2013, Bundesamt für Gesundheit: Bern. p. 25.
  9. Patientenrechte und Patientenpartizipation in der Schweiz, E.D.d.I. EDI, Editor 2015, Schweizerische Eidgenossenschaft: Bern. p. 124.
  10. Ein nachhaltiges Gesundheitssystem für die Schweiz - Roadmap der Akademien der Wissenschaften Schweiz, 2012, Akademien der Wissenschaften Schweiz: Bern. p. 9.
  11. Rigoni, D., et al., Inducing disbelief in free will alters brain correlates of preconscious motor preparation: the brain minds whether we believe in free will or not. Psychol Sci, 2011. 22(5): p. 613-8.
  12. Bauer, J., Selbststeuerung. 2016.
  13. Heyse, V. and M. Giger, Erfolgreich in die Zukunft: Schlüsselkompetenzen in Gesundheitsberufen - Konzepte und Praxismodelle für die Aus-, Weiter- und Fortbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2015, Heidelberg: medhochzwei.
  14. Gesundheitskompetenz in der Schweiz – Stand und Perspektiven in swiss academies reports 2015, Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften - Allianz Gesundheitskompetenz: Bern. p. 98.
  15. Haslbeck, J., et al., Patienten und Angehörige beteiligen, in Swiss Academies Communications2016, SAMW: Basel. p. 24.
  16. Pflanz, E., Stiftung Patientenkompetenz: Zur Eigenverantwortung befähigen. Dtsch Arztebl International, 2004. 101(37): p. 2443-.
  17. Sladek, U. and S. Groth, Angebote zur Förderung von Gesundheitskompetenz in Österreich - Eine Erhebung im Rahmen des Projekts Health Literacy – Vertiefen – Vernetzen – Verankern des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz 2011 – 2012, in Health Literacy - Wissen macht stark und gesund2013, Frauengesundheitszentrum: Graz. p. 119.
  18. Brunkhorst, R. and L. Schaeffner, Welcher Arzt passt zu mir? Wege zu einem mündigen Patienten. 2013: Books On Demand.
  19. Frank, G., Gebrauchsanweisung für ihren Arzt - Was Patienten wissen müssen. 1th ed. 2014, München: Albrecht Knaus Verlag.
  20. Frank, G., Fragen Sie Ihren Arzt - aber richtig! Was Patienten stark macht. 2015, Müchen: Südwest Verlag. 159.
  21. Lehmann, P. and T. Stutz Steiger, Förderung der Gesundheitskompetenz - Erhebung der Aktivitäten der Kantone, 2011, Allianz Gesundheitskompetenz: Bern. p. 32.
  22. Stutz Steiger, T., Empowerment von Menschen mit seltenen Krankheiten - Starke Menschen stärken das Gesundheitswesen. Competence, 2015. 79(4): p. 21.
  23. Hüther, G., Etwas mehr Hirn, bitte - Eine Einladung zur Wiederentdeckung der Freude am eigenen Denken und der Lust am gemeinsamen Gestalten. 2015, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. 187.
  24. Heyse, V., C.A. Pfister, and A. Schircks, KompetenzAtlas Humanmedizin (Schweiz), in Kompetenzprofile in der Humanmedizin - Konzepte und Instrumente für die Ausrichtung von Aus- und Weiterbildung auf Schlüsselkompetenzen, V. Heyse and A. Schircks, Editors. 2012, Waxmann: Münster. p. 154-216.